Sushi ist ideal für gesunde Ernährung


Sushi, seit Jahrhunderten in Japan beliebt, ist in den letzten Jahren in der westlichen Welt sehr populär geworden. Vielleicht werden Sie bald dazu eingeladen, Sushi mit Freunden in einer Sushi-Bar oder einem Restaurant zu genießen. Trotz der allgemeinen Reaktion der Abneigung gegen die Aussicht, rohen Fisch zu essen, ist Sushi eigentlich ein einfaches und köstliches Essen, das leicht von Erwachsenen, Kindern, Vegetariern und sogar extrem zimperlich genossen werden kann.

Obwohl die Geschichte von Sushi auf das 7. Jahrhundert zurückgeht, kam die populäre Form, die in modernen Sushi-Bars serviert wird, im Jahr 1820 in Tokyo populär. Variationen des langwierigen Beizverfahrens, das die ursprüngliche Vielfalt von Sushi war, wurden so gemacht, dass Sushi frisch aus einem tragbaren Stall genossen werden konnte. Dieser "Fast-Food" -Ansatz hat dazu geführt, dass Sushi-Bars auf der ganzen Welt an Popularität gewinnen.

Sushi ist eine sehr gesunde Mahlzeit, die hauptsächlich mit Reis, Fisch und Gemüse zubereitet wird. Sushi sollte immer mit frischen Zutaten zubereitet werden. Nicht nur für die Sicherheit des Essers, sondern auch für die Aromen. Die zarten Aromen von Reis, Gemüse und Fisch werden mit gesunder Sojasauce, Ingwer und Wasabi verfeinert.

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Sushi?

Die dünnen, getoasteten Algenblätter, genannt Nori, die in gerollten (Maki) Sushi verwendet werden, sind reich an Vitamin A, B-Komplex, Niacin und Vitamin C. Es ist auch gut für die Verdauung.

Der Reis, der für die Zubereitung von Sushi verwendet wird, ist zwar nicht so gesund wie brauner Reis, ist aber immer noch fett- und natriumarm und gleichzeitig ein komplexes Kohlenhydrat, das als Kraftstoff für Ihren Körper benötigt wird.

Die verschiedenen Fische oder Fleisch in Sushi sind ausgezeichnete Quellen für Protein und Mineralien.

Ob Sie vegetarisches Sushi essen oder es mit Fisch mischen, das frische, ungekochte Gemüse liefert die Vitamine und andere Nährstoffe, die Sie in einer gesunden Ernährung suchen.

Sogar die mit Sushi servierten Gewürze haben gesundheitliche Vorteile.

Während Sojasoße für bestimmte Zusatzstoffe angegriffen wird, die ein potenzielles Gesundheitsrisiko darstellen, hat natürlich fermentierte Sojasoße diese Gefahr nicht. Soja, der Hauptbestandteil in Sojasoße, wurde mit niedrigerem Brustkrebs und weniger menopausalen Symptomen in asiatischen Kulturen in Verbindung gebracht, die Soja als Grundnahrungsmittel in ihrer Ernährung verwenden. Soja ist eine Quelle von hochwertigem Protein, arm an gesättigten Fetten und frei von Cholesterin. Sojasauce ist reich an Salz, obwohl für diejenigen, die es benötigen, auch Versionen mit niedrigem Natriumgehalt erhältlich sind.

Ingwer, genannt "Gari", wird oft zusammen mit Sushi serviert und hilft bei der Verdauung und bekämpft Bakterien. Dies ist besonders für diejenigen interessant, die sich mit den in ungekochtem Fleisch vorkommenden Bakterien befassen.

Wasabi, japanischer Meerrettich, kann auch Bakterien abtöten, die in rohem Fisch vorkommen und wird oft zusammen mit Sushi-Portionen als Beilage serviert oder ist wie in Nigiri-Sushi enthalten.

Wenn Sie ein Fast-Food-Gericht suchen, das gesund ist, oder einfach nur die Aromen und die Kunstform von Sushi genießen, werden Sie sicher von einem Besuch in Ihrer lokalen Sushi-Bar profitieren.


Link Zu Den Wichtigsten Publikationen
">
">