Nächtliche Bein Krämpfe Behandlung


Nachtkrämpfe werden oft als schmerzhafte, plötzliche unwillkürliche Kontraktionen der Beinmuskulatur in der Nacht identifiziert. Oft hat dieser Zustand keine wirkliche Ursache und die Betroffenen müssen dies einfach als schmerzhafte Störung akzeptieren. In einigen Fällen wird dieser Zustand jedoch durch spezifische Gesundheitsstörungen verursacht, die eine sofortige Behandlung erfordern.

Ursachen von nächtlichen Beinkrämpfen

• Nach Ansicht einiger Experten kann dieser Zustand durch eine unbewegte Fußbeugung verursacht werden. Wenn wir schlafen, werden unsere Fußmuskeln gekürzt, wodurch die Beinkrämpfe wahrscheinlicher werden. Ihr Wadenmuskel kann sehr eng werden und verhärten. Manchmal wird es auch durch willkürliche Kontraktion verursacht. Menschen, die Kalziumkanalblocker einnehmen, können auch nächtliche Beinkrämpfe haben.

• In einer Studie kann eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK) dazu führen, dass Beinkrämpfe wahrscheinlicher werden. PAD tritt auf, wenn Sie Plaque aufbauen in Ihren Arterien haben, die Obstruktion verursachen können, Plaque besteht aus Cholesterin, Fett, fibrösem Gewebe, Kalzium und anderen Substanzen.

• Menschen, die Diuretika oder Wasserpillen einnehmen, können eventuell Kaliummangel haben, eine häufige Ursache für allgemeine Muskelkrämpfe.

• Diejenigen, die Addison-Krankheit leiden, haben ineffiziente Nebennieren; Sie haben eine höhere Chance nächtliche Krämpfe zu bekommen.

• Wenn Sie ein Diabetiker sind, können Beinkrämpfe sowohl tagsüber als auch nachts auftreten. Insulin kann den Kaliumspiegel in Ihrem Körper senken, ein Risikofaktor für allgemeine Muskelkrämpfe. Darüber hinaus haben Diabetiker auch einen niedrigeren Natrium- und Magnesiumspiegel, was auch die Wahrscheinlichkeit von Beinkrämpfen erhöht.

• Frauen, die im zweiten oder dritten Trimenon sind, haben normalerweise nächtliche Wadenkrämpfe. Die Vene, die das Blut aus den unteren Extremitäten zurückführt, kann aufgrund der vergrößerten Gebärmutter etwas eingeengt sein, was zu Krämpfen an den Beinen führt. Beinkrämpfe können auch durch Progesteronmangel während der Schwangerschaft verursacht werden. Dies kann einen niedrigen Kalziumspiegel in Ihrem Körper verursachen, ein Risikofaktor für Beinkrämpfe.

Behandlung von nächtlichen Beinkrämpfen

• Seit vielen Jahren glauben viele Menschen, dass Chininsulfat die wirksamste Methode zur Vorbeugung und Behandlung nächtlicher Beinkrämpfe ist. Trotz ihres anekdotischen Erfolges genehmigt die FDA Chininsulfat seit 2006 nicht mehr. Allerdings ist Qualaquin, eine noch zugelassene Version von Chininsulfat, immer noch auf dem Markt zu finden. Leider ist es ziemlich teuer, was bedeutet, dass Sie zuerst andere billigere Methoden ausprobieren sollten.

• Dehydration vermeiden. Trinken Sie genug Wasser, besonders während des Tages. Sie sollten mindestens acht 8-oz-Gläser Wasser pro Tag trinken. Ausreichende Wasseraufnahme kann auch Toxine aus den Muskeln spülen, wodurch Krämpfe seltener auftreten.

• Verwenden Sie Rosskastanie. Dieses Kraut wird häufig auf dem Balkan zur Behandlung von schlechtem Blutfluss in der Beinvene verwendet. Konsultieren Sie Ihren Arzt vor der Einnahme von Rosskastanie, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Menschen mit Nieren- und Leberproblemen dürfen dieses Kraut nicht einnehmen.

• Geh in die Badewanne. Nehmen Sie sich eine Stunde vor dem Schlafengehen ein entspannendes heißes Bad zu, da es Ihre Beinmuskeln entspannt und Sie leichter schlafen lässt. Sie können einige Mineralsalze hinzufügen, um die Wirksamkeit dieser Methode zu verbessern.

• Tragen Sie ein Heizkissen auf dem betroffenen Bereich auf. Diese Methode hilft, Ihre Muskeln zu entspannen und wenn Sie kein Heizkissen haben, können Sie zwei Flaschen mit warmem Wasser füllen und Ihr Bein dazwischen legen.

• Nehmen Sie Baldrian-Tee. Dieses Kraut stammt aus Teilen Europas und Asiens und wird oft als natürliches Beruhigungsmittel verwendet. Trinken Sie eine Tasse Baldrian-Tee vor dem Schlafengehen, um die Muskeln im ganzen Körper entspannter zu machen. Baldrian kann Sie schläfrig machen, also sollten Sie es tagsüber nicht einnehmen. Sprechen Sie vor der Anwendung von Baldrian mit dem Arzt, insbesondere wenn Sie schwanger sind oder stillen. Menschen, die verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen oder Epilepsie haben, sollten vorsichtig Baldrian verwenden.

• Erwägen Sie eine Akupressurbehandlung. Der Therapeut wird bestimmte Meridianpunkte an Ihrem Körper stimulieren, um Krämpfe in den Beinen zu lindern.

• Nehmen Sie Mineralpräparate. Sie sollten sicherstellen, dass Sie ausreichende Kalium-, Natrium- und Magnesiumspiegel haben. Der Mangel an diesen Mineralien kann dazu führen, dass Muskelkrämpfe in unserem Körper wahrscheinlicher auftreten. Fügen Sie Zitrusfrüchte, Melone, Brokkoli, Kartoffeln und Bananen in Ihre tägliche Ernährung ein, sie enthalten genug Kalium, um einen Mangel zu verhindern.

• Calciumlactat ist ein beliebtes Mineralpräparat zur Linderung von Beinschmerzen. Wenn Sie nachts Krämpfe bekommen, können Sie 200 bis 300 mg Kalzium-Lactat mit einer Tasse Milch hinzufügen. Calcium-Gluconat ist auch eine gute praktische Lösung zur Behandlung von Wadenkrämpfen. Sie sollten genug Vitamin C und D nehmen, da sie die Mineralabsorption wie Kalzium unterstützen. Es wäre hilfreich, jeden Tag 15 bis 30 Minuten unter der Morgensonne zu gehen.

• Eine Untersuchung in Taiwan hat ergeben, dass etwa 85 Prozent der an nächtlicher Beinkrämpfen Leidenden eine vollständige Genesung erhalten, indem sie einfach eine Kombination aus Riboflavin, Vitamin B6 und Vitamin B12 einnehmen. Die beste Quelle ist immer noch von Lebensmitteln, aber wenn Sie bestimmte diätetische Einschränkungen haben, können Sie stattdessen Ergänzungen wählen. Zum Beispiel ist die Leber eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin B12 und Pflanzen können dieses Vitamin nicht synthetisieren. Wenn Sie Vegetarier sind, sollten Sie andere Wege finden, um dieses Vitamin zu bekommen.

• Strecken Sie Ihre Beine vor dem Zubettgehen. Stehen Sie drei Fuß von der Wand, kippen Sie nach vorne und halten Sie die Wand mit Ihren Händen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Fersen ruhig und flach halten. Halten Sie diese Haltung für etwa fünf Minuten.

• Nehmen Sie an Wasserübungen wie Schwimmen teil, um geschmeidige Beinmuskeln zu entwickeln.

• Vermeiden Sie High Heels und tragen Sie ergonomische Laufschuhe.

• Wenn Sie schwanger sind und einen Progesteron-Mangel diagnostiziert haben, müssen Sie möglicherweise Supplement zur Behandlung Ihrer Beinkrämpfe einnehmen. Wenn nächtliche Beinkrämpfe Ihren Schlaf stark beeinträchtigen und Ihre Produktivität tagsüber verringern, sollten Sie den Arzt fragen, ob Progesteron-Ergänzung notwendig ist.

Was sollten Sie tun, wenn nächtliche Beinkrämpfe auftreten?

• Wenn Sie den Krampf spüren, strecken Sie beide Beine aus und ziehen Sie Ihre Füße in Richtung Knie. Sie können auch fest auf Ihre Zehen greifen und sie zu Ihren Knien ziehen.

• Stehen Sie langsam auf und gehen Sie ein wenig herum. Sie können auch Ihre Beine kräftig schütteln, um den Blutfluss an Ihren unteren Extremitäten zu verbessern. Sie können auch warme Flasche verwenden, um die Krämpfe zu lindern.

• Massieren Sie die Betroffenen sanft mit kreisenden Bewegungen, um die verspannten Muskeln zu lösen.

• Stellen Sie sicher, dass Ihre Decken und Laken nicht zu eng sind, sodass sich Ihre Beinmuskeln zusammenziehen können.

• Einen Esslöffel gelben Senf zu nehmen, kann Beschwerden durch Beinkrämpfe schnell lindern.


Link Zu Den Wichtigsten Publikationen
">
">