Mittlere R√ľckenschmerzen - Tumore


Tumore der Wirbels√§ule sind seltene, aber schwere Erkrankungen. Das Leben einer Person mit einem Tumor ist begrenzt, selbst nach der am weitesten fortgeschrittenen Form der Behandlung. Behandlungsm√∂glichkeiten, die angeboten werden, sind sehr teuer und nicht in allen Zentren verf√ľgbar. Eine fr√ľhzeitige Diagnose und Behandlung vor der Ausbreitung des Tumors auf verschiedene Teile des K√∂rpers kann die Gesamtdauer des Lebens verbessern. Daher ist es wichtig, diese potentiell t√∂dliche Form von R√ľckenschmerzen zu erkennen!

Ursprung der Tumore

Ein Tumor kann in einem Wirbel entstehen, aber diese Form ist sehr selten, wie multiples Myelom. Normalerweise stammt ein Tumor entweder von Brustkrebs (Frauen) oder Prostata- / Lungenkrebs (M√§nner) und erreicht dann den Wirbel, um einen sekund√§ren Tumor zu bilden Metastasierung. Manchmal kann sogar die √ľberm√§√üige Strahlung von der Behandlung des anf√§nglichen Tumors einen Tumor im Wirbel verursachen. Also, eine Person mit einer Geschichte von einem Tumor oder Strahlentherapie, muss in Bezug auf die mittleren R√ľckenschmerzen vorsichtig sein!

Symptome von Tumoren

Der Tumor f√ľhrt zur Bildung abnormer Zellen im Wirbelk√∂rper. Diese Zellen k√∂nnen Kalzium nicht wie die normalen Knochenzellen aggregieren und so eine Schw√§chung des Wirbels verursachen. Die R√ľckenschmerzen bei Tumoren des Wirbels sind entweder Knochenschmerzen oder Nervenschmerzen.

  • Knochenschmerzen sind auf das Vorhandensein eines Tumors im Wirbel zur√ľckzuf√ľhren und werden oft bei mechanischer Belastung des Wirbels, wie Springen, Gehen und so weiter, gef√ľhlt.
  • Nervenkompressionsschmerzen sind Schmerzen in den unteren Extremit√§ten und im unteren R√ľckenbereich. Sie sind auf eine Kompression der Spinalnerven und des R√ľckenmarks durch die Tumormasse zur√ľckzuf√ľhren. Sie werden h√§ufig w√§hrend Dehnungsaktivit√§ten, wie Biegen usw., gef√ľhlt.

Das schnelle Wachstum von Tumorzellen und deren Zerst√∂rung durch das Immunsystem des K√∂rpers f√ľhrt zu einer ausgepr√§gten Gewichtsabnahme, die durch Appetitlosigkeit noch verst√§rkt wird. Die Vergr√∂√üerung des Tumors kann zu Druck auf das R√ľckenmark und zu einem allm√§hlichen Verlust von Empfindungen und Bewegungen der Beine f√ľhren. Dies wird eindeutig als pl√∂tzliche Ungeschicklichkeit beim Gehen oder als Unf√§higkeit, ohne Unterst√ľtzung zu gehen, gesehen. Ein solcher schnell wachsender Tumor muss sofort operativ entfernt werden, sonst besteht die Gefahr einer vollst√§ndigen L√§hmung beider Beine oder sogar des Todes!

In Verbindung stehende Artikel

  • R√ľckenschmerzen - Ursachen
  • R√ľckenschmerzen - Untersuchungen
  • R√ľckenschmerzen - Infektionen
  • R√ľckenschmerzen - Deformit√§ten
  • R√ľckenschmerzen - Behandlung
  • R√ľckenschmerzen - Ursachen und Symptome
  • R√ľckenschmerzen - Behandlung
  • Neck Spasm - Ursachen und Behandlung


Link Zu Den Wichtigsten Publikationen
">
">