Die Ursachen und Auswirkungen von Bluthochdruck


Der Zustand des Bluthochdrucks wird auch als Hypertonie bezeichnet. Sie sind ein möglicher Kandidat fĂŒr Bluthochdruck, wenn Ihr Blutdruck höher als 140/90 mmHg ist.

Bluthochdruck kann von vielen Dingen herrĂŒhren. Zum einen kann eine falsche ErnĂ€hrung mit erhöhter Aufnahme von fettigen und cholesterinreichen Lebensmitteln Bluthochdruck verursachen. Emotionale Störungen können auch das Risiko fĂŒr Bluthochdruck erhöhen. Manchmal können Ärzte nicht die Ursache von Bluthochdruck aufzeigen, aber fĂŒr diejenigen, die GrĂŒnde bestimmt sind, ist die Lösung offensichtlicher.

Wenn Sie Probleme mit den BlutgefĂ€ĂŸen Ihrer Niere haben, sind die Chancen, an Bluthochdruck zu erkranken, höher. Nierenparenchym und NierengefĂ€ĂŸerkrankungen sind die zwei hĂ€ufigsten Nierenleiden, die Bluthochdruck verursachen können.

Eine schwangere Person ist auch anfĂ€llig fĂŒr Bluthochdruck, da wĂ€hrend der Schwangerschaft grĂ¶ĂŸere VerĂ€nderungen im Körper einer Frau passieren. Wenn sich ein Körper an das Baby anpasst, das in ihm wĂ€chst, obwohl diese VerĂ€nderungen alle als normal angesehen werden, können einige dieser AktivitĂ€ten schließlich zu Bluthochdruck fĂŒhren. Werdende MĂŒtter, die eine Aufzeichnung oder eine Linie von Herzproblemen haben, werden geraten, wĂ€hrend des gesamten Schwangerschaftsstadiums besonders vorsichtig zu sein.

Die Verwendung von Antibabypillen kann auch ein Faktor sein, da diese Pillen bekannt sind, einige Nebenwirkungen zu haben. Die VerÀnderung des Körperblutdrucks ist der primÀre Nebeneffekt der Einnahme von Tabletten.

Wenn Sie irgendwelche Herzprobleme haben, besteht die Möglichkeit, dass Ihr Blutdruck unberechenbar wird. Ihr Blutdruck kann entweder niedrig oder hoch sein, abhÀngig von der Reaktion Ihres Herzens und Ihres Körpers.

Wenn die Hypertonie anhÀlt, können sich daraus verschiedene Probleme ergeben. Menschen mit Bluthochdruck können jederzeit einen Schlaganfall erleiden. Die Chancen auf einen Schlaganfall sind sehr hoch.

Bluthochdruck kann auch Fehlsichtigkeit verursachen. Wenn die feinen BlutgefĂ€ĂŸe der Augen aufgrund von Bluthochdruck brechen, kann dies zu einer verschwommenen Sicht fĂŒhren, die sogar zur Erblindung fĂŒhren kann. Bluthochdruck kann auch die Nieren schĂ€digen, da die BlutgefĂ€ĂŸe der Niere mit Bluthochdruck verdicken können.

Eine Möglichkeit, ohne Bluthochdruck zu sein, ist es, regelmĂ€ĂŸig Ihren Blutdruck zu kontrollieren. Dies ist sehr wichtig fĂŒr ein volleres, gesĂŒnderes Leben!


Link Zu Den Wichtigsten Publikationen
">
">