Baby Durchfall Behandlung


Ein leichter Durchfall bei Babys kann sicher zu Hause behandelt werden. Der beste Weg ist, Ihrem Baby viel FlĂŒssigkeit zu geben, um Austrocknung zu verhindern. Es wird auch empfohlen, dem Baby mindestens 24 Stunden lang keine Milch oder feste Nahrung zu verabreichen und in den folgenden Tagen schrittweise eine normale ErnĂ€hrung einzufĂŒhren.

Am ersten Tag können Sie mit Glukoselösung beginnen, indem Sie zwei Teelöffel Glukose in einer Tasse kochendem Wasser mischen. Neben Glukose gibt es noch andere Salze, die mit Wasser gegeben werden sollten. Heutzutage gibt es auch Elektrolyte, die ohne Àrztliche Verschreibung erhÀltlich sind. Diese werden als orale Rehydratationslösungen (ORS) bezeichnet und können durch Zugabe zu kochendem Wasser hergestellt werden.

Wenn Sie das Baby stillen und das Baby an Gastroenteritis leidet, sollten Sie das Baby 24 Stunden lang nicht fĂŒttern und dem Baby den ORS geben. An den folgenden Tagen sollten Sie die Menge an ORS reduzieren und das Baby wieder in die Muttermilch geben. Wenn Sie das Baby bereits entwöhnt haben, geben Sie dem Baby fĂŒr die nĂ€chsten fĂŒnf Tage keine Milchprodukte. Sie sollten jedoch den SĂ€ugling auf Glukose und Elektrolyte halten.

Durchfall ist eine der Haupttodesursachen bei kleinen Kindern. Die orale Rehydratationstherapie ist eine der besten Möglichkeiten zur Behandlung von Durchfallerkrankungen. Der orale Rehydratisierungssirup kann zu Hause hergestellt werden, indem ein Löffel Zucker und eine Prise Salz in ein Viertel Wasser gegeben werden. Stellen Sie jedoch sicher, dass das hinzugefĂŒgte Salz angemessen ist, da das HinzufĂŒgen von ĂŒberschĂŒssigem Salz ein Problem verursachen kann.

Die regelmĂ€ĂŸige DiĂ€t und die beste Milch sollten gestoppt werden, wenn das Baby Durchfall hat, aber die Muttermilch sollte fortgesetzt werden, bis es möglich ist, da es antiinfektiöse Eigenschaften hat. In schweren FĂ€llen von Durchfall sollte der SĂ€ugling nur mit Ripbanane gefĂŒttert werden und Granatapfel oder Apfelsaft kann in kleinen Mengen in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden gegeben werden. Wenn sich der Zustand verbessert, können Sie mit Essen aus Reis, Sago oder Pfeilwurz beginnen. Sie können auch pulverisierten Ingwer oder KreuzkĂŒmmel hinzufĂŒgen, um es aufzupeppen. Geben Sie auch die Babysuppe von HĂŒlsenfrĂŒchten, magerem Fleisch und Buttermilch. Sobald die StĂŒhle halbfest sind, können Sie anfangen, Quark, weichen Reis und verdĂŒnnte Milch zu geben. Mit weiterer Verbesserung können Sie schrittweise mit der normalen ErnĂ€hrung beginnen.

Es zeigt sich, dass in einigen FĂ€llen von akuter Diarrhoe eine UnvertrĂ€glichkeit der Milch auftreten kann. Wenn das Kind MilchunvertrĂ€glichkeit hat, sollten Sie vermeiden, Produkte fĂŒr mindestens 2 bis 3 Tage auf Basis von Milchprodukten zu geben. Wenn Sie in solchen FĂ€llen mit der Milchgabe beginnen, beginnen Sie mit kleinen, verdĂŒnnten Mengen, um die Belastung des Darms gering zu halten. Es ist wichtig zu verstehen, dass Sie das Kind nicht fĂŒr lange Zeit von normalem Essen einschrĂ€nken sollten. Sie können eine normale DiĂ€t nach 4 bis 5 Tagen beginnen.

Wenn der Fall von Durchfall schwer wird, sollten Sie den Rat des Arztes nehmen. Um Durchfallerkrankungen vorzubeugen, ist es wichtig, dass Sie alle Vorsichtsmaßnahmen treffen und die richtige Hygiene einhalten.


Link Zu Den Wichtigsten Publikationen
">
">