Wie man Rotwein macht


Rotwein zu machen kann eine lustige und herausfordernde Aufgabe sein, aber nur, wenn du weißt, wie du es richtig machst. Es gibt viele weitere Optionen, die fĂŒr den Weinhersteller verfĂŒgbar sind. Die Techniken sind im Prinzip die gleichen wie die Herstellung von Weißwein, aber es gibt einen großen Unterschied. Wenn die Farbe aus den TraubenhĂ€uten extrahiert wird, kann der Hersteller den Stil des Weines, den sie herstellen, vollstĂ€ndig Ă€ndern. Es gibt mehrere Schritte zur Herstellung von Rotwein.

Der beste Wein braucht die besten Trauben

Wie man Rotwein macht

Wenn Sie den besten Rotwein machen wollen, brauchen Sie die besten Trauben, die Sie finden können. Dies könnte ein wenig schwierig sein, da sie fĂŒr die meisten Menschen nicht die Möglichkeit haben, hinauszugehen und die Trauben direkt vom Weinstock zu pflĂŒcken. Die meisten Leute haben eine oder zwei Möglichkeiten, um Trauben zu holen, in den Laden zu gehen und alles zu bekommen, was sie haben. Aber es gibt noch eine andere Möglichkeit fĂŒr Sie, Sie können immer sehen, ob es irgendwelche lokalen Orte fĂŒr Sie gibt, um Ihre eigenen Trauben zu pflĂŒcken, dies könnte bessere Ergebnisse bei der Weinherstellung bringen.

Der De-Stemming-Prozess

Nach dem Finden der Trauben, die Sie verwenden möchten, kommt der Entstaubungsprozess. Damit der Wein die rote Farbe erhĂ€lt, die fĂŒr einen Rotwein erforderlich ist, mĂŒssen die Trauben ihre Schalen behalten, aber die Stiele mĂŒssen entfernt werden. Dies wird normalerweise dadurch erreicht, dass die Trauben wĂ€hrend des Abbeerens der Trauben durch eine Entkernungsmaschine gefĂŒhrt werden, dass sie auch sanft zerkleinert werden und dann in einen oben offenen GĂ€rungsbehĂ€lter gegeben werden. Dies ist ein sehr wichtiger Schritt, wenn dies nicht richtig gemacht wird, dann könnte der Wein mit einem extrem bitteren Geschmack enden.

Weiter kommt Fermentation

Sobald die Entstammung abgeschlossen ist, sind die Trauben bereit fĂŒr den Fermentationsprozess. Ein wenig Hefe wird auf die Trauben gelegt und dann vorsichtig und schonend in die Trauben gemischt. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass einige der Trauben und HĂ€ute nach ein oder zwei Tagen aufsteigen werden, um sicherzustellen, dass die Farbe und der Geschmack des Weins zu Ihrer Zufriedenheit sind, dann mĂŒssen diese zurĂŒckgeschoben werden der Boden des BehĂ€lters.

Wenn die Farbe stimmt

Wenn die Farbe des Weines gut aussieht, ist es Zeit, die Trauben zu pressen. Dies ist im Grunde genommen alle HĂ€ute und andere feste StĂŒcke zu entfernen. Sobald alle Teile entfernt sind, wird der Wein in einen verschlossenen FermentationsbehĂ€lter gegeben, wo er weiter fermentiert.

Wann man den Wein abfĂŒllt

Nach der GĂ€rung und Reifung erfolgt dann die AbfĂŒllung. Die meisten Weine mĂŒssen mindestens ein Jahr im Fass bleiben. Die richtige Zeit zu nehmen, um den Wein vergĂ€ren zu lassen, ist ein SchlĂŒsselprozess in der Weinherstellung. Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, kann der Wein in Flaschen abgefĂŒllt werden.

Genießen

Manche Weine werden nach der FlaschenabfĂŒllung getrunken, wĂ€hrend andere erst nach ein paar Jahren genossen werden. Sobald Sie herausfinden und entscheiden, welchen Weg Ihr Wein am besten schmeckt, warten Sie die entsprechende Menge an Zeit, öffnen Sie eine Flasche und genießen Sie.


Link Zu Den Wichtigsten Publikationen
">
">