Kopfschmerzen, √úbelkeit und Erbrechen - Was ist die Ursache?


Ein Kopfschmerz, √úbelkeit und Erbrechen sind drei Symptome, mit denen einzeln schwer zu k√§mpfen ist, aber die Erfahrung ist signifikant schlechter, wenn zwei oder alle drei gleichzeitig auftreten. W√§hrend einige der Ursachen f√ľr Kopfschmerz, √úbelkeit und Erbrechen offensichtlich sein k√∂nnen, kann es zu anderen Zeiten schwierig sein, die Ursache oder das System, die zu diesen Symptomen beitragen, zu isolieren. Wenn diese Symptome persistieren oder auf eine schwere Grunderkrankung zur√ľckzuf√ľhren sind, sind auch andere Anzeichen und Symptome erkennbar, die bei einer Diagnose helfen.

Begriffsdefinitionen

√úbelkeit ist das Gef√ľhl, dass Sie sich √ľbergeben m√ľssen ("spucken, kotzen") und w√§hrend es ein unangenehmes Gef√ľhl ist, f√ľhrt es nicht immer zu Erbrechen.

Erbrechen tritt auf, wenn die Bauchmuskeln und Magenmuskeln den Inhalt des Magens zwangsweise in die Speiseröhre (Speiseröhre) ausstoßen.

EIN Kopfschmerzen ist in der Regel ein Schmerz im oberen Teil des Kopfes mit oder ohne begleitende Schmerzen im Gesicht erlebt, und es gibt mehrere verschiedene Arten von Kopfschmerzen.

Ursachen eines Kopfschmerzes mit √úbelkeit und Erbrechen

Die Ursachen dieser Symptome k√∂nnen variieren, und es ist wichtig, andere begleitende Anzeichen und Symptome zu beachten sowie die Ereignisse zu ber√ľcksichtigen, die dem Auftreten dieser Symptome vorausgehen.

Einige der Ursachen sind:

  • Migr√§ne. Typischerweise gibt es Warnzeichen vor dem Beginn einer Migr√§ne wie eine Aura (nicht immer vorhanden) und es gibt in der Regel eine Geschichte von Migr√§ne. √úbelkeit kann der Migr√§ne vorausgehen oder gleichzeitig auftreten und in schweren F√§llen kann Erbrechen auftreten. Physische Reize, wie Licht und / oder L√§rm, k√∂nnen den Schmerz und die √úbelkeit verschlimmern. Es ist wichtig zu beachten, dass √úbelkeit und Erbrechen bei jeder Art von starken Kopfschmerzen auftreten k√∂nnen, obwohl es bei Migr√§ne h√§ufig vorkommt.
  • Bewegungskrankheit. Die Symptome beginnen mit Bewegung und k√∂nnen auch in Ruhe weitergehen. Eine Person mit einer Vorgeschichte von Reisekrankheit kann durch die geringste, ungew√∂hnliche Bewegung ausgel√∂st werden. √úbelkeit ist immer vorhanden und kann mit Kopfschmerzen und Erbrechen einhergehen.
  • Hormone. Dies tritt h√§ufiger bei Frauen auf, bedingt durch hormonelle Ver√§nderungen, die entweder auf Schwankungen im Menstruationszyklus, in der Schwangerschaft, in den Wechseljahren oder bei der Einnahme von Hormonkontrazeptiva oder der Hormonersatztherapie (HRT) zur√ľckzuf√ľhren sind. Frauen mit Migr√§ne oder pr√§menstrueller Anspannung (PMT) haben h√§ufiger Kopfschmerzen mit √úbelkeit und / oder Erbrechen aufgrund hormoneller Ursachen. Bei schwangeren Frauen mit ausgepr√§gter morgendlicher √úbelkeit muss besonders darauf geachtet werden, Hyperemesis gravidum zu erkennen und zu behandeln, was sowohl f√ľr die Mutter als auch f√ľr das ungeborene Kind zu schwerwiegenden Komplikationen f√ľhren kann.
  • Drogennebenwirkung. Kopfschmerzen, √úbelkeit und Erbrechen sind drei der h√§ufigsten Nebenwirkungen, die bei der Anwendung von Arzneimitteln berichtet werden. Dies kann auch durch andere h√§ufige Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit begleitet sein. Postoperative Beschwerden dieser Symptome k√∂nnen mit der An√§sthesie zusammenh√§ngen. √úberm√§√üige Verwendung von Analgetika zur Behandlung von Kopfschmerzen kann √úbelkeit mit oder ohne Erbrechen ausl√∂sen.
  • Entzugserscheinungen. Kann mit Missbrauch von Alkohol, Drogen und Arzneimitteln (wie Barbiturate und Analgetika) in Zusammenhang stehen. Koffein und Nikotinentzug k√∂nnen diese Symptome auch verursachen.
  • Infektionen Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem, wie das Gehirn, seine Auskleidung (Hirnhaut) oder das R√ľckenmark, sind wahrscheinlich Kopfschmerzen mit √úbelkeit und Erbrechen verursachen. Einige Beispiele f√ľr diese lokalisierten Infektionen sind Meningitis und Enzephalitis. In der Regel ist Fieber vorhanden und es gibt Anzeichen von geistiger Verwirrung, Konzentrationsschwierigkeiten und Schlafst√∂rungen.
  • Generalisierte und andere Infektionen kann auch mit Kopfschmerzen, √úbelkeit und Erbrechen auftreten. Dies sind h√§ufige Beschwerden bei generalisierten Infektionen wie der saisonalen Grippeinfektion ("Grippe") sowie der Influenza A H1N1 ("Schweinegrippe"). Diese Symptome k√∂nnen auch bei lokalisierten Infektionen, wie viraler Gastroenteritis ("Magengrippe") und Infektionen der oberen Atemwege auftreten, insbesondere bei denjenigen, die die Nasennebenh√∂hlen oder den Rachen betreffen. Lebensmittelvergiftung ist eine weitere m√∂gliche Ursache und Erbrechen und Durchfall ist in diesem Fall in der Regel reichlich. Eine Sepsis oder "Blutvergiftung" infolge einer unbehandelten oder weit verbreiteten Infektion kann ebenfalls verantwortlich sein.
  • Sch√§deltrauma kann zu Kopfschmerzen, √úbelkeit und Erbrechen f√ľhren und dies kann mit einer Gehirnersch√ľtterung zusammenh√§ngen oder sogar auftreten, wenn keine Gehirnersch√ľtterung vorliegt. Die Verletzung ist m√∂glicherweise nicht immer offensichtlich, und es gibt m√∂glicherweise keine eindeutigen Anzeichen einer Kopfverletzung (geschlossene Kopfverletzung), aber normalerweise wird die Geschichte eine Art Verletzung des Kopfbereichs offenbaren.
  • Erh√∂hter intrakranieller Druck kann auch zu Kopfschmerzen, √úbelkeit und Erbrechen f√ľhren, und wenn es zu einem pl√∂tzlichen Auftreten der Symptome kommt, sollte dies die erste √úberlegung sein. Jeglicher Druck auf das Gehirn und die damit verbundenen Organe, entweder aufgrund eines Tumors, Blutungen in der Sch√§delh√∂hle (Blutung). Fl√ľssigkeitsansammlung oder -schwellung kann zu diesen Symptomen f√ľhren, und es kann auch andere Symptome geben, abh√§ngig davon, welcher Bereich des Gehirns durch den Druck beeinflusst wird. Dies kann von Schlafver√§nderungen, geistiger Verwirrung, Ged√§chtnisst√∂rungen, Halluzinationen, Sinnesst√∂rungen oder motorischen Funktionen des Gehirns abweichen.
  • Blutzucker Ungleichgewichte, entweder Hypoglyk√§mie ("niedriger Blutzucker") oder Hyperglyk√§mie ("hoher Blutzucker"). Die akute Pankreatitis, bei der es sich insbesondere um eine Pankreasentz√ľndung nach einer √ľberm√§√üigen Alkoholaufnahme handelt, kann neben starken Bauchschmerzen, Ver√§nderungen der Herzfrequenz, Blutdruck und Schwitzen zu Kopfschmerzen, √úbelkeit und Erbrechen f√ľhren.
  • Schilddr√ľse St√∂rungen, insbesondere Hypothyreose, k√∂nnen zu diesen Symptomen f√ľhren.
  • Dehydration kann Kopfschmerzen, √úbelkeit und Erbrechen verursachen, zusammen mit Ver√§nderungen der Farbe des Urins, fieber√§hnlichen Symptomen, Muskelkr√§mpfen und beeintr√§chtigten geistigen F√§higkeiten, abh√§ngig vom Ausma√ü der Dehydratation.
  • Lebensstil Faktoren k√∂nnen ebenfalls eine Rolle beim Auftreten dieser Symptome spielen. Dies geschieht in F√§llen, in denen es Exzesse wie exzessive Di√§ten, k√∂rperliche Bet√§tigung, die Verwendung von Stimulanzien (Koffein, Nikotin, Taurin) und √úbergenuss bei bestimmten Nahrungsmitteln und Getr√§nken, insbesondere Alkohol, gibt. Stress kann auch zu diesen Symptomen aufgrund der Wirkung der Stresshormone f√ľhren - Adrenalin und Cortisol.
  • Innenohr Entz√ľndung, wie Labyrinthitis, kann Schwindel oder Schwindel, Gleichgewichtsst√∂rungen und Tinnitus verursachen. Andere H√∂rst√∂rungen k√∂nnen ebenfalls auftreten wie einseitiger H√∂rverlust. Kopfschmerzen und √úbelkeit mit / ohne Erbrechen k√∂nnen begleitende Symptome sein und Schmerzen k√∂nnen als tief in der Temporalregion (Schl√§fenregion) auftretend identifiziert werden.
  • Wirbels√§ulenverletzung wie im T4-Syndrom zeigt sich typischerweise mit Kopfschmerzen, √úbelkeit und Erbrechen, insbesondere im akuten Stadium. Andere anhaltende Symptome des T4-Syndroms sind Kribbeln und Taubheit des Arms und / oder des R√ľckens oder Nacken- und Armschmerzen und -schmerzen bei der Bewegung der Wirbels√§ule. Andere Wirbels√§ulenverletzungen, Infektionen oder Krankheiten k√∂nnen ebenfalls Kopfschmerzen, √úbelkeit und / oder Erbrechen verursachen oder verursachen.
  • Psychogen Kopfschmerzen, √úbelkeit und Erbrechen k√∂nnen in stressigen Situationen auftreten, besonders bei Angstzust√§nden oder Depressionen. Die Symptome k√∂nnen wahrgenommen oder psychosomatisch sein.
  • Psychologisch St√∂rungen, insbesondere bei Essst√∂rungen wie Anorexia nervosa oder Bulimie. In beiden F√§llen kann Erbrechen als Teil des Verhaltensmusters induziert werden. Bestimmte Psychopharmaka zur Behandlung psychiatrischer St√∂rungen k√∂nnen auch zu Kopfschmerzen mit √úbelkeit und Erbrechen f√ľhren.
  • Vergiftung oder Toxizit√§t aufgrund der Aufnahme, Inhalation oder Absorption (√ľber die Haut) von giftigen Substanzen und toxischen Chemikalien. Kopfschmerzen, √úbelkeit und Erbrechen k√∂nnen auch durch hohe Strahlenbelastung ("Strahlenkrankheit"), √ľberm√§√üigen Gebrauch von Nahrungserg√§nzungsmitteln und Aufnahme von Metallen (wie Blei) auftreten.

Seltene oder weniger häufige Ursachen

Kopfschmerzen, die von Übelkeit und Erbrechen begleitet werden, können manchmal als vage Symptome betrachtet werden, und wenn keine anderen Anzeichen und Symptome vorhanden sind oder keine eindeutige Anamnese vorliegen, ist es schwierig, die Ursache zu bestimmen.

Viele gastrointestinale Erkrankungen wie Nahrungsmittelunvertr√§glichkeiten, Gastroparese, Darmverschluss, gastro√∂sophageale Refluxkrankheit (GERD) und Appendizitis k√∂nnen Kopfschmerzen mit √úbelkeit und / oder Erbrechen verursachen. √úblicherweise sind Bauchschmerzen, Ver√§nderungen des Stuhlgangs oder andere Symptome einer gastrointestinalen St√∂rung, wie √ľberm√§√üiges Aufsto√üen oder Bl√§hungen, vorhanden.

Störungen, die andere Systeme betreffen, die Kopfschmerzen und Übelkeit mit Erbrechen verursachen können, können umfassen:

  • Leber - Beispiel Hepatitis.
  • Nieren - Beispiel Nierenversagen, Nierensteine.
  • Atemwegserkrankung - Beispiel Tuberkulose, TB.
  • Herz-Kreislauf - Beispiel ein Herzinfarkt, Schlaganfall, Aortendissektion.
  • Autoimmun - Beispiel Hashimoto-Thyreoiditis, SLE.
  • M√§ngel - Beispiel Eisenmangelan√§mie.

Es ist wichtig, einen Arzt zu konsultieren, um die genaue Ursache Ihrer Symptome zu identifizieren, besonders wenn es persistiert und Ihre tägliche Arbeit beeinträchtigt.


Link Zu Den Wichtigsten Publikationen
">
">