Hohe weiße Blutkörperchen zählen Ursachen und verschiedene Zellen erhöht


weiße Blutkörperchen sind wichtige Bestandteile des körpereigenen Immunsystems. Diese Zellen sind auch bekannt als Leukozyten. Es gibt verschiedene Arten von weißen Blutkörperchen, die grob in die Granulozyten und Agranulozyten so benannt aufgrund der Anwesenheit von Granulaten in der Zelle.

Arten von weißen Blutzellen

Granulozyten

Es gibt drei Arten von Granulozyten - Neutrophile, Eosinophile und Basophile. Die Neutrophilen sind wichtige Zellen, die gegen eindringende Krankheitserreger (Bakterien, Pilze, Bakterien) kämpfen. Die Eosinophilen spielen auch eine Rolle bei Infektionen, die in der Regel sekundär zu parasitären Infektionen sowie bei allergischen Reaktionen sind. Die Basophilen sind hauptsächlich Mediatoren von allergischen Reaktionen (Überempfindlichkeit) auf spezifische Allergene.

Agranulozyten

Die Agranulozyten umfassen Lymphozyten und Monozyten. Es gibt verschiedene Arten von Lymphozyten einschließlich B-Zellen, T-Zellen und natürlichen Killerzellen. Die B-Zellen und T-Zellen bekämpfen eindringende Krankheitserreger, während die natürlichen Killerzellen auf kanzeröse oder infizierte Körperzellen zielen. Monozyten sind sehr vielseitige Immunzellen, die bei der Bekämpfung von Infektionen helfen, indem sie die Immunaktivität koordinieren und sich in andere Immunzellen differenzieren, die den Ort der Infektion "aufwischen".

Begriffe für überschüssige weiße Blutkörperchen

Wenn ein bestimmter Typ von weißen Blutkörperchen im Blutstrom vorhanden ist, wird das Suffix -osis oder -ia an das Ende des Zellennamens angehängt, wenn es mit einem "e" bzw. "l" endet.

  • Leukozytose ist eine höhere Menge an zirkulierenden weißen Blutkörperchen als normal.
  • Neutrophilie ist eine höhere Anzahl an zirkulierenden Neutrophilen als normal. Es ist auch als neutrophile Leukozytose bekannt.
  • Eosinophilie ist höher als die normale Anzahl von zirkulierenden Eosinophilen.
  • Basophilie ist eine höhere als die normale Anzahl von zirkulierenden Basophilen.
  • Lymphozytose ist eine höhere Anzahl an zirkulierenden Lymphozyten als normal.
  • Monozytose ist eine höhere als normale Anzahl von zirkulierenden Monozyten.

Hohe Neutrophile

Neutrophilie

  • Anstrengend Übung
  • Schwangerschaft
  • Bakteriell oder pilzartig Infektion
  • Trauma insbesondere Operationen und Verbrennungen.
  • Chronische Entzündung nicht aufgrund einer Infektion und insbesondere bei Autoimmunerkrankungen wie rheumatoider Arthritis, Colitis ulcerosa und Morbus Crohn.
  • Gewebetod (Infarkt) durch Verlust von sauerstoffreichem Blut bei Erkrankungen wie Herzinfarkt (Herzinfarkt) und Lungenembolie (Blutgerinnsel in der Lunge).
  • Krebs einschließlich Lymphome.
  • Myeloproliferative Erkrankungen das sind übermäßige und abnormale Wachstum bestimmter Blutzellen im Knochenmark und schließt Polyzythämie und chronische myeloische Leukämie ein.

Hohe Eosinophile

Eosinophilie

  • Parasitär Infektion und Befall
  • Allergien (Atopie) insbesondere die allergische Triade von Asthma, Ekzemen und allergischer Rhinitis
  • Drogenüberempfindlichkeit
  • Krebs einschließlich Lymphome.
  • Myeloproliferative Erkrankungen (Knochenmark) wie akute myeloische Leukämie.
  • Bindegewebskrankheiten wo das strukturelle Gerüst des Körpers oder bestimmter Organe oft vom Immunsystem angegriffen wird und oft die Blutgefäße wie Polyarteriitis nodosa umfasst.

Hohe Basophile

Basophilie

  • Schwer akut Entzündung (nicht infektiös) wie bei akuter Verschlimmerung von allergischen Zuständen.
  • Akute Exazerbation von chronische Entzündungszustände wie entzündliche Darmerkrankung.
  • Eisenmangel
  • Polyzythämie (überschüssige rote Blutkörperchen / Hämoglobin)
  • Myeloproliferativ Krankheit wie chronische myeloische Leukämie
  • Etwas Virusinfektionen wie Pocken, Windpocken und Grippe

Hohe Lymphozyten

Lymphozytose

  • Infektioninsbesondere akute und subakute Infektionen - virale und bakterielle.
  • Lymphoproliferative Erkrankungen wo es einen Überschuss an Lymphozyten gibt, die oft mit einer Immundysfunktion verbunden sind. Einige dieser Krankheiten umfassen Krebsarten wie chronische lymphatische Leukämie und Lymphome.
  • Nach dem chirurgischen Eingriff Entfernung der Milz.
  • Endokrine Erkrankungen wie eine Unteraktive Nebenniere oder Schilddrüsenüberfunktion.

Hohe Monozyten

Monozytose

  • Infektion besonders subakute und chronische bakterielle Infektionen.
  • Parasitär Krankheiten
  • Autoimmunerkrankungen
  • Bindegewebskrankheiten
  • Krebshauptsächlich soliden Tumoren, kann aber auch bei myeloischen Leukämien und Lymphomen beobachtet werden.


Link Zu Den Wichtigsten Publikationen
">
">