Heart Healthy Diet Plan - Lebensmittel zu vermeiden und zu essen


Herzerkrankungen sind immer noch die häufigste Todesursache in den Vereinigten Staaten. Laut der American Heart Association ist Herzkrankheit für 1 von 7 Todesfällen in Amerika verantwortlich. Es tötet jeden Tag etwa 1100 Amerikaner, was etwa einer Person entspricht, die alle 84 Sekunden an einer Herzerkrankung stirbt. Herzerkrankungen sind vermeidbar und teilweise reversibel. Ernährung und Lebensstil sind die wichtigsten Wege, um Herzkrankheiten vorzubeugen, aber viele Menschen entscheiden sich nicht für diese Veränderungen.

Was sind herzgesunde Lebensmittel?

Der Begriff "herzgesundes Essen" wird heutzutage häufig verwendet, aber seine Bedeutung wird nicht immer vollständig verstanden. Herzgesunde Nahrungsmittel helfen, die Risikofaktoren, die zu Herzerkrankungen beitragen, zu verhindern oder zu verhindern. Es minimiert auch die Belastung des Herzens und stört nicht die normale Funktion des Herzens. Mit fortschreitenden medizinischen Fortschritten haben sich Lebensmittel, die als herzgesund betrachtet werden, in den letzten Jahrzehnten in gewissem Maße verändert.

Lesen Sie mehr darüber, wie man Herzkrankheiten umkehrt.

Arten von Lebensmitteln, die Herz gesund sind

Es gibt viele verschiedene Lebensmittel, die unter das herzgesunde Banner fallen könnten. Die drei Hauptmerkmale, die alle diese Lebensmittel gemeinsam haben, sind jedoch der Fett-, Kalorien-, Glykämie- und Fasergehalt. Durch das Verstehen dieser grundlegenden Eigenschaften kann eine Person gesündere Ernährungsgewohnheiten treffen, ohne sich an einen strengen Ernährungsplan halten zu müssen, der ungenießbar und einschränkend sein kann.

Fett

Wir alle wissen, dass Fette für das Herz schlecht sind, aber Herz-gesunde Nahrungsmittel sind nicht nur Fett. Erstens gibt es "gute" Fette und "schlechte" Fette. Herzgesunde Lebensmittel sollten wenig bis nichts von diesen "schlechten" Fetten wie gesättigten Fettsäuren und Transfettsäuren haben, auch wenn es keine "guten" Fette wie ungesättigte Fettsäuren hat. Fett ist nicht nur reich an Kalorien, die zu Fettleibigkeit beitragen, sondern spielt auch eine Rolle bei Atherosklerose, die eine Verengung der Arterienwände verursacht.

Lesen Sie mehr über Cholesterin bekämpfende Lebensmittel.

Kohlenhydrate

Ein weiteres wichtiges Merkmal von "Herz-gesunden Lebensmitteln" ist, dass es nicht reich an raffinierten Kohlenhydraten sein sollte. Der Grund dafür ist, dass raffinierte Kohlenhydrate für kleine Portionsgrößen kalorienreich sind und oft einen hohen glykämischen Index (GI) haben. Der Kaloriengehalt und der glykämische Index tragen zu einer übermäßigen Gewichtszunahme bei, die wiederum ein Hauptfaktor für Herzerkrankungen ist.

Ballaststoff

Sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe haben Vorteile für das Herz gesund. Lösliche Ballaststoffe lösen sich in der Flüssigkeit im Inneren des Darms auf und können sich an Fette anlagern, wodurch sie daran gehindert werden, absorbiert zu werden. Unlösliche Ballaststoffe sammeln sich im Darm und helfen, die Nahrungsaufnahme zu reduzieren, wodurch der übermäßige Kalorienverbrauch reduziert wird, der zu Fettleibigkeit führt. Dies sind nur einige der Vorteile von Ballaststoffen, wenn es um ein gesundes Herz geht.

Lesen Sie mehr über Ballaststoffe in Lebensmitteln.

Nahrungsmittel zu essen und zu vermeiden

Früchte und Gemüse

Sowohl Obst als auch Gemüse erfüllen die meisten Kriterien für ein herzgesundes Essen. Abgesehen von dem Fett-, Ballaststoff- und Kaloriengehalt sind Obst und Gemüse auch mit Mikronährstoffen (Vitaminen und Mineralien) und Phytochemikalien, die Antioxidantien sind, gepackt. Das Essen von rohem oder teilweise gegartem Obst und Gemüse hilft, die Nährstoffe zu behalten, aber es ist wichtig, es vor dem Konsum gründlich zu reinigen.

VERMEIDEN

Zu viel Gutes kann jedoch schlecht sein und das ist bei Obst und Gemüse nicht anders. Es ist wichtig, die Früchte und das Gemüse nicht zu übertreiben, die die empfohlene tägliche Kalorienaufnahme übersteigen können. Ebenso sollten einige Obst- und Gemüsesorten limitiert sein, wenn es um die Gesundheit des Herzens geht. Reduzieren Sie die Aufnahme von gebratenem Obst und Gemüse, Obst mit Zucker oder Sirup und Gemüse in cremigen Saucen.

Vollkorn

Vollkorn ist nicht nur reich an Ballaststoffen, sondern enthält auch andere Nährstoffe, die für das Herz nützlich sein können. Darüber hinaus werden Vollkörner die Blutzucker-Erhöhung in kurzen Zeiträumen begrenzen und viele Vollkorn-Nahrungsmittel haben daher einen mittleren bis niedrigen glykämischen Index (GI). Es ist wichtig sicherzustellen, dass gekochte Vollkornnahrungsmittel herzschonend zubereitet werden, wie Backen statt Braten.

VERMEIDEN

Auch bei Vollkörnern ist es wichtig, die Kalorienzahl zu berücksichtigen. Bei einigen Vollkornprodukten wie Brot und Nudeln können sogar ein paar extra Scheiben oder eine größere Portion den Kaloriengehalt über den Tagesgrenzwert drücken. Jede Raffination eines Vollkorns kann sofort seine Eigenschaften und damit seine herzgesunden Vorteile verändern. Vorsicht bei Salz, Zucker und Fetten in gekochten und gebackenen Vollkornprodukten.

Fette und Öle

Es gibt keine Notwendigkeit, Fette zu vermeiden, da der Körper es für verschiedene biochemische Prozesse und Strukturen benötigt. Vielmehr sollte der Fokus auf der Wahl der Fette liegen. Einige Fette können sich sogar positiv auf die Gesundheit des Herzens auswirken, indem sie die "schlechten Fette" reduzieren. Ein weiterer Vorteil, der nicht oft für die Gesundheit des Herzens angepriesen wird, ist, dass viele Menschen Fette finden, die befriedigend und schmackhaft sind. Wenn "gute Fette" in Maßen gegessen werden, kann es helfen, das Naschen oder Überessen zu begrenzen.

VERMEIDEN

Lebensmitteletiketten müssen deutlich den Gehalt an gesättigten und trans-Fettsäuren angeben und es ist wichtig, von diesen "schlechten" Fetten Abstand zu nehmen. Gebratene Lebensmittel und fettes Fleisch sind häufige Quellen für "schlechte" Fette in der Ernährung. Da Fett mehr Kalorien pro Unze enthält als Kohlenhydrate oder Proteine, kann selbst eine moderate Fettaufnahme den täglichen Kaloriengehalt in den kleinsten Portionen übersteigen. Es ist daher wichtig, die Fettaufnahme sorgfältig zu überwachen.

Diät Plan

Die folgenden Diät-Tipps können helfen, herz-gesunde Ernährung zu formulieren:

  • Kontrollieren Sie die Portionsgrößen. Eher mehr kleine Mahlzeiten als weniger große Mahlzeiten. Ziel für fünf Mahlzeiten pro Tag - drei größere Mahlzeiten und zwei Snacks dazwischen.
  • Verstehen und studieren Sie den Kaloriengehalt in Lebensmitteln sowie den täglichen Kalorienbedarf basierend auf Alter und Geschlecht. Männer sollten 2500 Kalorien pro Tag nicht überschreiten, während das Maximum für Frauen 2000 Kalorien beträgt.
  • Achten Sie auf Gewürze wie Zucker, Salz und Saucen. Zucker ist ein raffiniertes Kohlenhydrat und trägt zur Fettleibigkeit bei. Salz spielt eine Rolle bei Bluthochdruck. Saucen sind oft mit Fetten, Zucker und Salz beladen, obwohl sie von den Geschmacksknospen nicht erkannt werden können.
  • Wählen Sie fettarmes Fleisch wie Lachs und Pute. Darüber hinaus hat öliger Fisch Omega-3-Fettsäuren, die für die Gesundheit des Herzens von Vorteil sein können.

Es ist immer ratsam, mit einem Arzt und eingetragenen Ernährungsberater für eine herzgesunde Diät zu konsultieren.


Link Zu Den Wichtigsten Publikationen
">
">