Die Angst vor Einsamkeit managen


Was ist Einsamkeit?

Trotz des hektischen sozialen Lebens ist Einsamkeit keine Seltenheit. Unabh√§ngig von Geschlecht, Rasse, sozialem Status und Alter kann Einsamkeit uns ohne Vorwarnung treffen. Irgendwann in unserem Leben erleben wir eine Art von Einsamkeit, sei es kurz oder lang. Als Individuum streben wir nach Beruhigung und Kameradschaft von anderen. Es f√ľhlt sich entlastend an, Menschen zu haben, die uns verstehen und unser Gef√ľhl einf√ľhlen k√∂nnen.

Nur weil wir alleine sind, hei√üt das nicht, dass wir einsam sind. Wir haben eine Grenze daf√ľr, wie lange wir allein sein k√∂nnen, ohne uns einsam zu f√ľhlen. Viele Menschen k√∂nnen es nicht ertragen, den ganzen Tag alleine zu Hause zu sein, w√§hrend einige allein in einer Blockh√ľtte neben dem See monatelang leben k√∂nnen. Diese Menschen k√∂nnen einen Teil ihres Lebens damit verbringen, ganz allein zu sein, um tats√§chlich das Leben zu genie√üen. Allein kann definiert werden als physisch von anderen getrennt zu sein, aber es ist nicht notwendigerweise mit Traurigkeit verbunden. Auf der anderen Seite wird Einsamkeit oft als ein unangenehmes Bewusstsein daf√ľr, emotional und k√∂rperlich allein zu sein, assoziiert. Einsamkeit ist eine Tendenz, Kameradschaft zu suchen. F√ľr manche Menschen kann Einsamkeit aufgrund des intensiven Gef√ľhls von Isolation und Leere ein √ľberw√§ltigendes Gef√ľhl sein. Viele Menschen haben Angst davor, alleine zu sein.

Die Angst, allein zu sein

Die Angst vor Einsamkeit managen

Angst vor Einsamkeit kann aus einer Reihe von Gr√ľnden entstehen. Eine Person mag sich nicht wohl f√ľhlen und fehlt das Vertrauen, alles allein zu machen. Allein zu sein kann manchmal gesund sein, aber wenn es eine Person erheblich st√∂rt, kann die Hilfe des Beraters notwendig sein.

Karriere und Familie sind zwei h√§ufige Ursachen der Einsamkeit. Manche Menschen werden aufgrund bestimmter k√∂rperlicher Eigenschaften wie Gewicht oder Rasse abgelehnt. Als Ergebnis k√∂nnen diese Menschen von der intensiven Sorge geplagt werden, dass sie f√ľr den Rest ihres Lebens einsam sein k√∂nnten. Viele Kinder haben Angst vor Einsamkeit, wenn sie in eine neue Schule oder Nachbarschaft ziehen. Menschen mit famili√§ren Problemen, wie Kommunikationsmangel, leiden unter Isolation und Unsicherheit. Zum Gl√ľck gibt es Wege, die Angst vor Einsamkeit zu bew√§ltigen.

Wie man deine Angst verwaltet?

Um mit der Angst vor der Einsamkeit fertig zu werden, solltest du eine Aktivität finden, die dir am meisten Spaß macht, da sie deinen mentalen Fokus oft von alltäglichen Sorgen weglenken kann. Es wäre viel besser, wenn Sie eine Gruppenaktivität wählen, bei der Sie viele Menschen mit demselben Interesse treffen können.

Viele Menschen mit Angst vor Einsamkeit sind introvertierte Erwachsene. Durch die Wahl neigen sie dazu, einsame Aktivit√§ten zu w√§hlen. F√ľr jeden Menschen ist Freundschaft immer ein w√ľnschenswertes Element. Als Ergebnis sollten sie ehrlich zu sich selbst sein, dass sie Freunde brauchen und Schritte unternehmen, um etwas zu bekommen. Wenn sie zum Beispiel Kunst lieben, sollten sie einem Malclub beitreten, da sie oft Veranstaltungen im Freien veranstaltet, um Gem√§lde zu bestimmten Themen zu malen. Das wird dich gl√ľcklicher machen und die Chance erh√∂hen, viele neue Freunde zu treffen, von denen sich einige hoffentlich zu einer engen Freundschaft entwickeln k√∂nnen.

Haustiere sind auch in einsamsten Zeiten tolle Begleiter. Viele verwitwete Individuen haben ein oder wenige Haustiere, die ihnen helfen k√∂nnen, sich besser zu f√ľhlen. Sie sollten sich auch an Ihren √∂rtlichen Zivildienst wenden, um zu erfahren, ob Sie Hilfe anbieten k√∂nnen, da es Menschen geben k√∂nnte, die von Ihrer Zeit und Ihren Talenten profitieren k√∂nnen. Menschen in Not zu helfen, kann Ihnen ein Gef√ľhl von Leistung und Stolz geben, was auch zu einer Freundschaft f√ľhren kann.

Es macht definitiv keinen Spa√ü, alleine zu sein, aber Sie sollten sich bewusst sein, dass es schlimmere Dinge gibt. Zum Beispiel k√∂nnen Sie in einer schmerzhaften Beziehung feststecken, aus der Sie nur schwer herauskommen k√∂nnen. Diese Art von Leben kann sich elender f√ľhlen, als einsam zu sein, denn nicht nur du lebst mit der Person zusammen, es gibt vielleicht aus pers√∂nlichen und finanziellen Gr√ľnden keinen Ausweg aus der Situation. Wenn Sie jeden Tag von denselben Menschen gequ√§lt werden, k√∂nnen Sie sich sehr deprimiert f√ľhlen. Mit dieser Aussicht scheint die Einsamkeit doch gar nicht so schlimm zu sein. Ein Grund mehr, warum Sie nicht √§ngstlich sein sollten.

F√ľr religi√∂se Menschen ist Gott der ultimative Begleiter. Es ist notwendig, t√§glich zu beten, besonders w√§hrend deiner einsamsten Zeit. Viele einsame Menschen haben niemanden, dem sie vertrauen k√∂nnen, um ihre Gedanken und Sorgen zu teilen. Sie k√∂nnen Trost finden, indem sie Zeit zum Beten verbringen und Gott um Hilfe bitten. Hilfe kommt von unerwarteten Richtungen, wenn Sie Glauben haben.

Vielleicht ist der wichtigste Faktor im Kampf gegen die Angst vor Einsamkeit zu erkennen, dass Sie derjenige sind, der Ihre eigene Angst bew√§ltigen kann. Es gibt keine dauerhafte L√∂sung f√ľr Alkohol, Drogen und andere Personen. Sie m√ľssen wissen, wie Sie Ihr inneres Selbst kontrollieren k√∂nnen, lernen, sich selbst zu lieben und mit Ihrem inneren Selbst verbunden zu werden. Wenn die Suche nach einem Freund nahezu unm√∂glich ist, sollten Sie zumindest wissen, wie Sie Ihre eigene Firma genie√üen k√∂nnen. Anstatt zu denken, dass du gezwungen bist, allein zu sein, solltest du glauben, dass du dich daf√ľr entscheidest, alleine zu sein, damit du mit dem wichtigsten Individuum in deinem ganzen Universum - dir selbst - in Kontakt treten kannst.

Denken Sie daran, dass eine einsame Situation etwas ist, das Sie ändern können und es ist nicht unbedingt dauerhaft. Sie sollten nicht etwas tun, das unangemessen anspruchsvoll ist, es sollte in einer angemessenen Zeit vollkommen erreichbar sein. Sie sollten versuchen, mit sich zufrieden zu sein, während Sie gute Trainings- und Essgewohnheiten entwickeln. Es ist auch wichtig, jede Nacht erholsamen Schlaf zu haben, um einen ausgeglichenen physischen und emotionalen Zustand zu erhalten.

Nachdem du dich emotional und k√∂rperlich aktiv an deinem Leben angepasst hast, wirst du √ľberrascht sein zu entdecken, dass die Angst vor der Einsamkeit weggeschmolzen ist. Sie sollten nicht √ľber eine andere Art von Leben phantasieren, da es kein perfektes Leben gibt. Es ist l√§cherlich deprimiert zu sein, Freunde zu sehen, die beliebt sind und √ľberall Freunde zu haben scheinen.Oft sind sie anf√§lliger f√ľr Probleme, die durch intensives soziales Leben verursacht werden, wie Alkohol- und Drogenabh√§ngigkeit oder vielleicht erm√ľdende Auseinandersetzungen mit bestimmten Menschen. Du solltest dein Leben immer mit positiven Gedanken f√ľllen, die die schwarze Wolke vertreiben k√∂nnen, die st√§ndig √ľber dir zu sein scheint.


Link Zu Den Wichtigsten Publikationen
">
">